Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. Oktober 2012 3 31 /10 /Oktober /2012 18:46

gesichtwieder mal ein interessanter Artikel zum Thema Burnout:

link

Burnout und seine Ursachen werden gerne dem beruflichen Bereich zugeordnet. Man vergisst, dass man auch durch Dauerstress oder Dauerbelastung im Privaten ausbrennen kann. Menschen, die im Beruf immer wieder an ihre Grezen gehen, diese überschreiten, tendieren auch dazu, dies im Privaten zu tun. Dauerhaft mehr zu geben als andere. Um den Partner und seine Liebe kämpfen, oder gemeinsam mit dem Partner gegen eine tödliche Krankheit. Wenn dann vielleicht sogar beide Bereiche betroffen sind, Berufs- und Privatleben, wird es ganz schwer, ohne klare und nachhaltige Veränderung aus dem Kreislauf, aus dem Bann des Burnouts wieder ganz heraus zu kommen.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Dani - in Burnout
Kommentiere diesen Post

Kommentare

BigSally 11/14/2012 17:33

Hallo Dani! Zunächst einmal ein großes Lob für Deinen Blog! Bin durch Zufall darauf gestoßen und wie Du schreibst, das könnten auch vielfach meine Worte sein. Bei mir waren es ganz klar beide
Faktoren: berufliche und familiäre, die mich nach 7 Jahren Dauerbelastung im Sommer 2010 aus der Bahn geworfen haben. Es folgten mehrere stationäre Therapien und aktuell noch eine ambulante. Bin
jetzt soweit auf einem guten Weg. Aktuell bin ich auf Jobsuche, da ich meinen alten Job Ende 2011 gekündigt habe. Ich habe mir vorgenommen, vorerst nur noch Teilzeit zu arbeiten, um mehr auf mich
und meine Bedürfnisse zu achten. Ist leider nicht so einfach, eine passende Stelle zu finden... entweder zu überqualifiziert, zu teuer oder mit einem Burnout nicht geeignet...aber ich versuche,
weiterhin guten Mutes zu sein. Wie läuft es bei Dir und Deinem Job? Bist Du angekommen? LG

Dani 11/20/2012 17:22



Hallo Sally, ganz lieben Dank für Deine Nachricht. Ja, das mit der Jobsuche kommt mir sehr bekannt vor. In was für einem Beruf arbeitest Du denn? Wirst Du darin weiterarbeiten? Wie bist Du mit
der privaten Belastung umgegangen? Aktuell geht es mir leider mal wieder nicht so gut. Leider aus privaten Gründen. Ich werde in Kürze aus der Wohnung ausziehen, in die ich genau vor einem Jahr
erst mit meinem Freund eingezogen bin. Er kam nie mit meiner Krankheit klar. Hat mich im Stich gelassen und jetzt braucht er Abstand und hat die Beziehung beendet. Ja, nicht einfach. Nun bin ich
erneut das zweite Mal krank. Im dritten Arbeitsmonat. Mein Arbeitgeber weiß nichts vom Burnout. Ich hätte den Job nie bekommen. Ich mache ihn gern. Nun ist es zu 90% das Privatleben, welches mir
das Genick bricht. Ich weiß noch nicht, was der richtige Weg ist. Der Kampf gegen den Burnout dauert an. Man muss irgendwie immer vorsichtig sein. Aber ich gebe auch nicht auf. Und ich bin
sicher, wir schaffen das!! Ich bin schon deutlich weiter als noch zu Beginn des Jahres, aber stabil bin ich noch immer nicht.


Liebe Grüße!!


 



Über Diesen Blog

  • : Willkommen im Leben
  • Willkommen im Leben
  • : Dieser Blog - geboren am absoluten Tiefpunkt meines Lebens, mitten im Burnout - ist seit über einem Jahr mein treuer Begleiter. Zunächst befüllt mit Eindrücken und Wahrnehmungen im Rahmen der Erkrankung wird er nun immer mehr zum Ausdruck dessen, was mich täglich so begeistert und bewegt - dazu gehört auch mein neuer Job in einer Outplacement-Beratung. Schön dass Ihr hier seid. Habt Spaß beim Lesen!!
  • Kontakt

Profil

  • Dani
  • Weiblich, Anfang 30, energiegeladen, lebenslustig, bunt, kreativ, offen, intuitiv, an Menschen und ihren Geschichten interessiert, lebenslustig, zielorientiert, sportlich und kochbegeistert.
  • Weiblich, Anfang 30, energiegeladen, lebenslustig, bunt, kreativ, offen, intuitiv, an Menschen und ihren Geschichten interessiert, lebenslustig, zielorientiert, sportlich und kochbegeistert.

Kategorien